Newsletter Juni 2013

„Wir machen unseren Qualitätsanspruch sichtbar!“

91-iso9001-rgb-120-15mm-hoch.jpgFix International hat einen wichtigen Schritt getan, um den Ruf als einer der führenden norddeutschen Kommunikationsdienstleister weiter zu festigen. Durch die im Juni 2013 erfolgte ISO 9000:2008-Zertifizierung durch den TÜV Süd belegt das Hamburger Unternehmen nicht nur die Qualität aller unternehmensinternen Prozesse, sondern hat eine nachhaltige Basis für deren systematische und kontinuierliche Verbesserung geschaffen. „Auf dem undurchsichtigen Markt in den Bereichen für Übersetzung, Weiterbildung und Beratung wollen wir unseren Kunden unseren Qualitätsanspruch, dem wir uns verpflichtet fühlen, verdeutlichen“, erläutert Fix International Geschäftsführerin Bettina Kertscher, „dieser Anspruch wird durch die Zertifizierung jetzt auch nach außen sichtbar.“
Alle Geschäftsfelder zertifiziert

Das gesamte Team von Fix International ist stolz, dass nach Abschluss des aufwändigen Zertifizierungsprozesses jedes einzelne Geschäftsfeld das begehrte Siegel erhalten hat. Denn zertifiziert wurden sowohl die Übersetzungs-, Lokalisierungs- und Dolmetschdienstleistungen, als auch der Bereich Interkulturelle Weiterbildung, der Trainings, Coachings sowie Beratungen und die Begleitung von Veränderungsprozessen (Change Management) umfasst. Waren früher vor allem Produktivität und Preis für den Erfolg eines Unternehmens ausschlaggebend, kommt es heute neben der hohen Qualität auch auf die Innovations- und Lernfähigkeit an.  
Naturgemäß ist es schwer, einer Dienstleistung eine visuelle Qualität abzuzwingen, die in ihrer inhaltlichen Qualität schwer messbar ist. „Im Falle der Übersetzung sind die Formatierungen oder das gewünschte Dateiformat auch für den Endkunden überprüfbar - die Richtigkeit der eigentlichen, inhaltlichen Dienstleistung aber meist nicht mehr“, führt Bettina Kertscher aus. Fix International hat sich aus diesem Grund in diesem Bereich für die zusätzliche Zertifizierung gemäß DIN EN 15038 entschlossen. Die Norm definiert alle Phasen des Übersetzungsprozesses und darüber hinaus die erforderlichen beruflichen Kompetenzen der Übersetzer, Korrektoren und fachlichen Prüfer.



zurück zum Newsletter