Newsletter Mai

Konferenz SPRACHEN & BERUF 2011 in Berlin

Konferenz SPRACHEN & BERUF 2011 in Berlin, Fix International Services, Dolmetschen, ÜbersetzenWeil sich in einem zu einer multilingualen und multikulturellen Gesellschaft wandelnden Europa auch die Bedürfnisse und Ansprüche der Arbeitgeber und Arbeitnehmer wandeln, bieten in Deutschland mittlerweile verschiedene Fachkonferenzen gute Überblicke über Entwicklungen und Tendenzen auf dem Markt der Fremdsprachen und der interkulturellen Kommunikation. Eine dieser Konferenzen ist „SPRACHEN & BERUF“, die 2011 zum neunten Mal stattfindet, diesmal unter dem Motto „Sicher agieren in der globalisierten Wirtschaft“. Tagungszeitpunkt ist vom 26. bis 28. Oktober 2011, Tagungsort ist erstmals Berlin, nachdem die Vorgängerveranstaltungen in Düsseldorf stattgefunden hatten.

Rubrik: Übersetzung & Dolmetschen

Auf der SPRACHEN & BERUF 2011 geht es um das Zusammenspiel von Fremdsprachen, interkultureller Kommunikation und erfolgreichem internationalem Handeln. Dies erscheint den Konferenzorganisatoren umso wichtiger, als die internationale Wirtschaft einem dramatischen Wandel unterworfen ist. Während manches westliches Industrieland noch mit den Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise zu kämpfen hat, bauen aufstrebende Wirtschaftsmächte in den Schwellenländern mit Nachdruck ihre guten Positionen im internationalen Business aus und erobern dabei mit großer Energie den Weltmarkt. Egal ob Global Player oder Mittelständler: die neuen Rahmenbedingungen müssen gelernt werden, die reibungslose Kommunikation mit internationalen Partnern ist der Schlüssel für den erfolgreichen Weltmarktauftritt. Auf der SPRACHEN & BERUF 2011 werden Fallbeispiele der Fremdsprachenvermittlung aus der Praxis, neue Forschungsergebnisse und aktuelle Fragestellungen bei der Vermittlung sprachlicher und interkultureller Kompetenzen vorgestellt.

Sprachenlernen und neue Technologien

Qualitätssicherung und Effizienzsteigerung waren die großen Themen im Jahr 2009,  Sprachenlernen und neue Technologien waren Schwerpunkte auf der Düsseldorfer Konferenz 2010. Im Fokus stand die Frage, wie neue Medien zu interaktiven Lernumgebungen beitragen und aktiv in den Lernprozess integriert werden können. 230 Teilnehmer aus 17 Ländern trafen sich in Düsseldorf, um sich zu neusten Entwicklungen im Bereich von Fremdsprachentraining und interkultureller Kommunikation mit anderen Anwendern und Experten auszutauschen. 59 Redner von Hochschulen, Bildungsinstitutionen aus der Wirtschaft und aus der Verwaltung aus sechs Ländern referierten zu den Themen Fremdsprachentraining und Business Kommunikation in der internationalen Wirtschaft. Auf der Agenda standen kommunikative Strategien, innovative Lerntechnologien, Unterrichtsevaluation, Assessment und Mehrsprachigkeit in der Praxis. Im Zeitalter neuester Technologien, so die übereinstimmende Meinung aller Referenten, ist der Lernende entscheidend, der den Zeitpunkt, den Ort und seinen Ausbildungsweg flexibel bestimmen kann. Viele von den neuen Technologien können gut mit einer klassischen Lernumgebung und bewährten Lerntools kombiniert und integriert werden. In der Demo-Session wurden Web 2.0.-Anwendungen, Online-Plattformen und videogestütztes Sprachtraining vorgeführt.

Neu war 2010, im Gegensatz zu den Vorgängerveranstaltungen, die internationalere Ausrichtung der Konferenz. In parallelen Veranstaltungen konnten sich die Konferenzteilnehmer ihren ausgewählten Schwerpunkten zeitgleich in deutschsprachigen und englischsprachigen Tracks austauschen und diskutieren. Die Eröffnungsveranstaltung und die Podiumsdiskussion fanden dabei erstmals in englischer Sprache statt.

Hier erfahren Sie mehr: http://www.sprachen-beruf.com/

Download Konferenz SPRACHEN BERUF 2011 in Berlin

zurück zum Newsletter